Gesundheit / Kursdetails

21F30014RA Blutegel - die kleinen Helferchen - Vortrag

Beginn Di., 23.02.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Britta Schuster

Die Blutegelbehandlung wird zum Beispiel bei schmerzhaften Gelenkerkrankungen wie Kniegelenksarthrosen, Sprunggelenksarthrosen und rheumatische Erkrankungen angewendet. Weitere Krankheiten, die mit dieser Therapieform behandelt werden können, sind unter anderem Gicht, Rheuma, Nervenschmerzen, Wundheilungsstörungen, Durchblutungsstörungen, Krampfadern, Venenentzündungen, Beschwerden nach Thrombosen (postthrombotisches Syndrom), Sehnenscheidenentzündungen, Herpes Zoster...
Bei der Blutegeltherapie macht man sich vor allem die Wirkstoffe im Speichel der Parasiten zunutze. Aber auch dem Bissreiz und der Nachblutung nach dem Abfallen des Blutegels wird therapeutische Wirkung zugeschrieben. Der Effekt dieser Blutegelbehandlung beruht in der Hauptsache auf zwei Faktoren. Das Hirudin einerseits wirkt gerinnungshemmend, lymphstrombeschleunigend, antithrombotisch und gefäßkrampflösend.
Hinzu kommt der Blutentzug: Der Egel saugt etwa zehn bis 15 Milliliter Blut, noch einmal so viel wird durch die Nachblutung ausgeleitet. Die Wirkung davon ist allgemein erleichternd und beruhigend, blutreinigend und entgiftend, entzündungshemmend sowie krampflösend.
Beim Vortrag gehe ich detailliert auf diese Punkte und die Durchführung der Behandlung ein und wir werden uns die Tierchen auch genau anschauen.




Kursort

Grundschule Schwabsberg, Musiksaal

Strutrain 2
73492 Rainau

Termine

Datum
23.02.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Strutrain 2, Rainau, Grundschule Schwabsberg, Musiksaal